Informationen zum Umgang mit Beschwerden

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Zufriedenheit unserer Kunden steht bei uns an erster Stelle.
Sollten Sie dennoch mit unseren Dienstleistungen einmal nicht zufrieden sein, haben Sie die Möglichkeit, eine Beschwerde bei uns einzureichen.

Die Beschwerde kann schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail erfolgen.
Sie können dafür die im Impressum unserer Internetseite angegebenen Adress- und Kontaktdaten verwenden.

Erhalten wir von Ihnen eine Beschwerde, werden wir Ihnen deren Eingang unverzüglich schriftlich bestätigen, und Sie über die weitere Verfahrensweise sowie die ungefähre Bearbeitungszeit unterrichten.
Sollte sich herausstellen, dass Ihre Beschwerde einen Sachverhalt betrifft, für den wir nicht zuständig sind, informieren wir Sie umgehend darüber und werden Ihnen, soweit wie möglich, die zuständige Stelle mitteilen.

Nach Prüfung Ihrer Beschwerde, werden wir Ihnen so schnell wie möglich eine Antwort zukommen lassen.
Sollten sich Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihrer Beschwerde ergeben, werden wir Sie schriftlich darüber informieren und Ihnen die Gründe dafür benennen.
Falls wir Ihnen bei Ihrer Beschwerde nur teilweise oder gar nicht weiterhelfen können, werden wir Ihnen die entsprechenden Gründen eingehend erläutern.

Darüber hinaus steht Ihnen bei Streitigkeiten die Möglichkeit zur Verfügung, ein Beschwerde- und Schlichtungsverfahren bei einem Ombudsmann
gemäß der Verfahrenordnung (VomVO) einzuleiten.

Die Anschriften der Schlichtungsstellen lauten:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin
Tel.:0800 3696000 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus Mobilfunknetzen)
Fax: 0800 3699000
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die private Kranken-und Pflegeversicherung
Postfach 060222
10052 Berlin
Tel.: 0800 2 550444 (kostenfrei aus dem dt. Festnetz und aus Mobilfunknetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Online-Streitbeilegung via EU
https://webgate.ec.europa.eu/odr